Cookie Consent by PrivacyPolicies.com

Bailaho sucht Kooperationen für den Vertrieb außerhalb des deutschsprachigen Raums

Bailaho sucht Kooperationen für den Vertrieb außerhalb des deutschsprachigen Raums

Bailaho sucht Kooperationen für den Vertrieb außerhalb des deutschsprachigen Raums

Die B2B-Firmensuchmaschine Bailaho, bislang mit Hauptfokus auf die Märkte Deutschland, Österreich und Schweiz, bietet zukünftig auch Firmen aus allen anderen EU- und Non-EU-Ländern an, mit einem Unternehmensprofil auf Bailaho eine weitere Anlaufstelle im Netz zu schaffen und so das Online-Presence um einen weiteren Kanal zu erhöhen. Hierfür sucht die Betreibergesellschaft der B2B-Firmensuchmaschine nach Kooperationen mit ausländischen Partnern, die den Vertrieb im jeweiligen Land übernehmen.

Angeboten werden soll ein Firmenprofil auf der Firmensuchmaschine Bailaho allen B2B-Firmen aus der Industrie und Industrie-Peripherie, für die Deutschland, Österreich und Schweiz Absatzmärkte sind. Also alle Firmen, die in den deutschsprachigen Raum liefern, sollen für ein Unternehmensprofil auf der B2B-Firmensuchmaschine Bailaho infrage kommen. Die User aus Deutschland, Österreich und Schweiz sollen so noch mehr Angebot zur Verfügung haben, wenn es um Beschaffung im B2B-Bereich geht.

„Oftmals suchen User im Web ja nicht unbedingt das, was es schon an jeder Ecke gibt, und wo die Bezugsquellen ja größtenteils präsent sind, sondern das, was es eben gerade nicht an jeder Ecke gibt. Stichwort: Problemlösung. Manchmal wird man da auch im eigenen Land gar nicht fündig und muss einfach über die Landesgrenzen spickeln. Mit noch mehr Unternehmenspräsenzen von Firmen aus dem nicht-deutschsprachigen Raum erhöht sich so das Angebot für die User, aber auch den werbenden Firmen wird so Gelegenheit und Möglichkeit gegeben, ihre Produkte und Leistungen noch mehr Zielgruppen zu präsentieren. In jedem Land gibt es Firmen, die noch Kunden aus dem deutschsprachigen Raum bedienen könnten, es aber aufgrund der fehlenden Präsenz momentan noch nicht tun.“ so die Betreiberfirma der B2B-Firmensuchmaschine Bailaho.

Die Firmen aus dem nicht-deutschsprachigem Ausland sollen sich aber ganz klar in deutscher Sprache, mit deutschsprachigem Werbetext und deutschsprachigen Keywords präsentieren, um auch wirklich deutschsprachige User zu den Firmeninformationen zu kanalisieren.

Da man bei der Betreibergesellschaft mit Sitz in Baden-Baden den Vertrieb in den einzelnen Ländern nicht selber übernehmen möchte, sucht man hier nach geeigneten Partnern, die das im jeweiligen Land übernehmen.

Im Fokus stehen zunächst einmal alle Länder, die an Deutschland grenzen, wie vor allem die BeNeLux-Länder, Skandinavien, Frankreich, Polen und Tschechien. Aber auch die an Österreich grenzenden Länder Ungarn, Slowakei, Slowenien und Italien. Natürlich können sich aber auch Vertriebsprofis aus allen anderen Ländern melden, um im jeweiligen Land die Vermittlung und Akquise von Leistungen in der B2B-Firmensuchmaschine zu übernehmen.

Gerne dürfen sich entsprechende Anbieter in den jeweiligen Ländern bei Bailaho melden und sich für die Akquise in ihrem Land bewerben.

Über Bailaho:

Bailaho ist eine B2B-Firmensuchmaschine für Deutschland, Österreich und die Schweiz und unterstützt Firmen, Hersteller, Händler und Dienstleister beim Präsentieren ihrer Firma und beim Anbieten ihrer Produkte und Leistungen im World-Wide-Web, im Ausbau des Online-Presence-Managements und bei der Digitalisierung der Firmenkommunikation. Mit einem Firmenprofil auf Bailaho schaffen Firmen sich eine zusätzliche Anlaufstelle im Web. Bailaho besteht seit 2011.