• MailEmail-Support o. Freecall: Deutschland 0800 BAILAHO / 0800 2 245 246 Österreich 0800 22 33 18 Schweiz 0800 11 21 07
Die Firmen finden, die Sie wirklich suchen!
Exakt nach Ihren Suchkriterien!

Bailaho zu Gast im Rathaus Baden-Baden und beim Unternehmerforum Baden-Baden

Bailaho zu Gast im Rathaus Baden-Baden und beim Unternehmerforum Baden-Baden

erstellt von Admin2 am 04-12-2016 07:39 in der Kategorie Pressemitteilungen

Gleich zweimal in der letzten Woche war die Geschäftsführerin von Bailaho, Martina Schwandt, zu Gast bei hochkarätigen Veranstaltungen, die auf Unternehmer aus der Region Baden-Baden ausgerichtet waren. Einmal im Rathaus Baden-Baden auf Einladung der Oberbürgermeisterin Margret Mergen zum Thema Integration von Flüchtlingen in die Arbeitswelt und Ausbildungswelt, und ein weiteres Mal beim Unternehmerforum Baden-Baden zur Betriebsbesichtigung der Firma Stratasys am Gewerbepark Flughafen Karlsruhe Baden-Baden.

Die erste Veranstaltung fand am 5. April um 18 Uhr im "Alten Ratssaal" im Rathaus Baden-Baden statt. Oberbürgermeisterin Margret Mergen hatte hier Unternehmer, auch die Geschäftsleitung von Bailaho, zu einem Informations- und Präsentationsabend eingeladen, bei dem es um das Kernthema ging, wie man als Unternehmer Flüchtlinge im Betrieb in Arbeits- und Ausbildungsplätzen unterbringen kann.

Nach der Begrüßung durch Oberbürgermeisterin Margret Mergen folgte eine Einführung in das Thema und die Situation vor Ort durch Bürgermeister Michael Geggus. Ingo Zenkner, Geschäftsführer der Arbeitsgentur Karlsruhe-Rastatt schilderte Möglichkeiten der Beschäftigung von Flüchtlingen, Voraussetzungen und praktische Hilfestellung. Anschließend wurde aus der Praxis berichtet: Geschäftsführer und Vertreter der Firmen ALDI Süd, Peter's gute Backstube, Mercedes-Benz und Brenners Parkhotel hielten hier Ausführungen um Praxisbeispiele darzustellen. An- und abschließend konnten Fragen aus dem Publikum gestellt und beantwortet werden; ein kleiner Imbiß wartete auf die Teilnehmer.

"Die Veranstaltung war sehr informativ. Gerade zu dem aktuellen Thema mit der Flüchtlingssituation hat man hier auch wieder Denkanstöße und Impulse für die eigene Geschäftsführung bekommen, vor allem zum Thema Personalmanagement und Recruiting auch Horizonterweiterung." so die Geschäftsführerin von Bailaho, Martina Schwandt, die der Einladung von Oberbürgermeisterin Margret Mergen gerne gefolgt ist und an dem Event teilnahm.

Die zweite Veranstaltung fand gerade mal zwei Tage später, am 7. April am Gewerbepark Flughafen Karlsruhe/Baden-Baden in den Geschäftsräumen der Firma Stratasys statt. Das Unternehmrforum Baden-Baden hatte im Namen von Oberbürgermeisterin Margret Mergen geladen, und viele Unternehmer aus der Region nahmen die Einladung an und trafen sich zu dem sehr gut veranstalteten Business-Event mit anschließendem Come2gether bei einem kleinen Imbiß. Stratasys-Geschäftsführer Andy Middleton präsentierte das Unternehmen, bevor die Betriebsbegehung und -besichtigung erfolgte.

"Also das war wirklich Innovation pur! Unglaublich, was hier gemacht wird und wie eindrucksvoll das auch dargestellt werden kann. Allein die Beispiele, was für Teile aus den 3D-Druckern bereits gemacht wurden, was machbar ist und was noch machbar sein wird. Wirklich unglaublich und eine echte Innovation und eine echte Bereicherung für viele, viele Branchen und Bereiche, wenn nicht sogar für alle." so die Geschäftsführerin von Bailaho, Martina Schwandt, mehr als beeindruckt.

Über Stratasys: Stratasys ist ein Unternehmen für 3D-Druck-Lösungen und steht nach eigener Aussage seit über 25 Jahren an der Spitze der 3D-Druck-Innovation. Die Firma hat ihre Wurzeln in Tel Aviv und hat am Baden-Airpark mittlerweile fast 100 Mitarbeiter. Durch den 3D-Druck lässt sich Material sparen, ein Produkt in einem Stück produzieren und auch individuell gestalten, wie z.B. für die menschliche Medizin. Im PC konfiguriert werden spezielle Kunststoffsubstanzen in einem 3D-Drucker Schicht für Schicht aufgetragen; der Kunststoff wird quasi flüssig in dünnsten Schichten aufgebaut und sofort ausgehärtet. So entstehen Produkte und Teile für die Fahrzeugindustrie im Automobil- oder Flugzeugbereich, aber auch zum Beispiel für die Medizintechnik.

Auch zum Gewerbepark Flughafen Karlsruhe/Baden-Baden wurde informiert. Als im Jahr 1993 die kanadischen Streitkräfte ihre Airbase in Söllingen verließen, stand die Region vor der infrastrukturellen Schicksalsfrage, wie es mit dem ehemaligen Militärflughafen weitergehen soll. Die damalige Regionalpolitik war überzeugt, dass ein neuer Regionalflughafen ein wichtiger Wachstumsmotor für die mittelbadische Wirtschaft sein wird. Mittlerweile sind mehr als 20 Jahre vergangen. Geschäftsführer Manfred Jung sprach über aktuelle Entwicklungen und Zukunftsperspektiven zum Gewerbepark und Flughafen Karlsruhe/Baden-Baden.

Über das Unternehmerforum Baden-Baden: Das UnternehmerForum Baden-Baden (UFo) ist eine Plattform von Unternehmern für Unternehmer. Das UFo trifft sich mehrmals im Jahr. Es beginnt regelmäßig zwischen 17 und 19 Uhr und ist jeweils in einem ständig wechselnden Baden-Badener Unternehmen zu Gast.  



Leave a Comment